Corona Laptops #1

Da demnächst ein ganzer Laster mit Laptops kommt, die dann von den SuS zu Hause genutzt werden können, sofern sie keine eigenen Geräte haben, suchte ich nach einem geschickten Installationsweg. Den habe ich Dank andi gefunden und erfolgreich anwenden können.

Es handelt sich um einen kleinen Debian-Server („Installbox“), der eine Konfiguration via PXE ausrollt. Das basiert auf dem hier:

https://salsa.debian.org/installer-team/netboot-assistant

Diese netzwerkbasierte Installation nimmt die Einteilung der Festplatte selbst vor und installiert und konfiguriert, was man ihm sagt. Das Skript wurde von mir dann noch um die Konfiguration des Homeverzeichnisses ergänzt. An die ebenfalls verfügbare Einbindung von Ansible

https://salsa.debian.org/andi/debian-lan-ansible/

habe ich erst einmal verzichtet – das war mir für das Projekt aktuell zu viel Gefrickel.

Das läuft nun so:

  1. BIOS Einstellungen auf dem Laptop händisch anpassen (da muss man durch)
  2. Laptops mit Installbox per LAN-Kabel via Switch verbinden
  3. Beim Boot F12 drücken und die Netzwerkkarte als Bootdevice auswählen
  4. Debian Preseed im Menü auswählen
  5. Installation läuft durch; reboot passiert am Ende automatisch

Fertig. Dauert keine 10 Minuten pro Laptop.

Im via PXE geladenen Installer den Eintrag „Debian preseed“ auswählen

Die Installation läuft automatisch komplett durch – die Pakete werden von einem Apt-Cacher NG auf der Installbox gezogen und nicht aus dem Netz. Damit ist die Installbox im Prinzip auch ohne Internetverbindung einsetzbar.

Eingerichtet wurde ein Default Benutzer kvfg mit dem Passwort kvfg und sudo Rechten. Die SuS können sich demnach beliebig weitere Software nachinstallieren. Firefox ist (inklusive Addons) ebenso eingerichtet wie Libreoffice für die Nutzung von Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch. Als Desktop kommt ein XFCE zum Einsatz, das mit Papirus-Icons und Arc-Theme weniger hässlich ist, als der Default-XFCE-Desktop von Debian. Da dürfen sich die SuS dann aber austoben.

Ist der Rechner kaputtgespielt, dann bügelt der Admin die nächste Installation wieder drüber.

Technische Infos zur Installbox sowie Downloads etc. pp. siehe https://www.bdjl.de/localhost/?p=5459