Archiv der Kategorie: Allgemein

Du

CIMG6707
GoNe ist weg? Oder gibt es verschiedene Varianten – für jede Gemeinde eine spezielle Version des Sweaters?

Bill?

Geht’s Dir gut, Bill? Leidest Du an Altersmilde oder schlicht an Sehschwäche? Hat Dich Deine Marketingabteilung im Stich gelassen? Oder schlägt Erfahrung doch irgendwann in Ratio um?
gates-ubuntu
Zumindest sein Teaser zu seinem Brief auf Facebook ist mit einem Bild versehen, das im Hintergrund eindeutig ein älteres Ubuntu zeigt.
Warum sollten sich Entwicklungsländer bei Bildungsinitiativen auch mit verkrüppelten Windows-Versionen herumschlagen oder – wie bisher oft üblich – auf Raubkopien setzen, wenn es eine freie Alternative gibt, mit der man die gleiche Arbeit erledigen kann und auf Admin-Seite nicht nur Kosten, sondern auch Zeit und Nerven spart. Insofern: Weiter so, Bill.

Ölschiefer

Was haben die denn für ein Problem? Mir erschließt sich aus dem Artikel nicht, wie der Wechsel eines Schulleiters für das Mahnmal Projekt rund um „Wüste“ zu den Verzögerungen mit beitragen könnte. Schließlich hat das „Projekt Wüste“ bei uns Tradition und findet auch dieses Jahr wieder statt – die Unterstützung durch die Schulleitung ist quasi Schulkultur. Dazu kommt: unser neuer Chef ist Historiker.
Anyway: Lieber etwas langsamer und dann mit Herz, Hand und Hirn.

PFS II

Sieht gerade nicht schlecht aus – unsere Mailserver sprechen untereinander die richtigen Protokolle – z.B. von Karl zu Lehrerpost:

kvfg postfix/smtp[22018]: Untrusted TLS connection established to mail.lehrerpost.de[88.198.134.227]:25: TLSv1.2 with cipher AECDH-AES256-SHA (256/256 bits)

AECDH-AES256-SHA ist eines von unzähligen Verschlüsselungsverfahren, bei dem sich auf dem Transportweg abgefangene E-Mails nicht im Nachhinein dadurch dechiffrieren lassen, dass man den Key des Mailservers in die Hände bekommt. Hier listet das Manual zu Postfix noch ein paar andere.

Das klappt auch mit anderen Mailservern und nicht nur dem KvFG/QG-Eigengebräu – hier z.B. mit einem Server von 1und1:

kvfg postfix/smtp[21886]: Untrusted TLS connection established to mx01.emig.gmx.net[213.165.67.97]:25: TLSv1.2 with cipher DHE-RSA-AES256-GCM-SHA384 (256/256 bits)

Hier kommt DHERSAAES256GCMSHA384 zum Einsatz. Vom „Untrusted TLS connection“ darf man sich nicht zu sehr ablenken lassen. Das hängt damit zusammen, dass die Keys der beteiligten Server von „nicht vertrauenswürdigen Zertifizierungsstellen“ signiert wurden – zumindest aus Sicht von Postfix. Der schenkt aber nur dem Vertrauen, dessen Signatur er überprüfen kann. Den Aufwand scheuen viele Admins. Ich auch, da ich unseren Postfix eh so einstellen muss, dass er auch komplett unverschlüsselte Verbindungen für den Notfall und als letzten Ausweg für die Aus- und Einlieferung von Mails akzeptieren würde. Das ist nicht schlimm und tut nicht weh, sofern man im Hinterkopf hat, dass es bei dem ganzen Gequase oben eh nur um die Übertragung von Mailserver zu Mailserver geht und nicht um die Verschlüsselung von Inhalten. Die macht man bei uns mit PGP für die bösen Buben und Datenkraken unlesbar.
Weil es der Datenschutz ebenso fordert wie auch die Realität im Netz.
Unser Webserver kann ebenfalls derartige Verschlüsselungsverfahren bieten, so dass auch bei der Arbeit mit E-Mails über Horde der Transportweg (Webserver/Horde – Client/Browser) selbst bei „Verlust“ des Serverschlüssels nicht mehr rekonstruiert werden kann. Der Datenschutz bleibt gewahrt – sofern man einen einigermaßen aktuellen Browser zur Verfügung hat.
Soviel zu „Neuland“ heute.

Wetterdaten 1.2011-12.2014

Die neueste Datendatei mit einer Auflösung der Wetterdaten in 30-Minuten-Schritten aus dem Wetterserver steht im KvFG Wiki zum Download bereit:
https://www.kvfg.net/wiki/doku.php?id=ag:wetterserver:export&#datendateien
Weiter befindet sich dort nun eine Anleitung, wie man sich selbst Datendateien erstellen kann, die eine Auflösung von 1-Monat haben. Eine Beispieldatei für die Temperatur-Entwicklung von Januar 2011 bis Dezember 2014 stelle ich mal hier mit ein – auch weil man an dieser sehen kann, dass die Jahresdurchschnittstemperatur auf dem Höhnisch tendenziell zunimmt.
2011-2014_wetterdaten-1m [ODS]
Wenn es auch am Albtrauf wärmer wird, steigt die Durchschnittstemperatur des Grundwassers, was dessen Lösungseigenschaften gegenüber Kalk verändert, mit der Folge, dass Höhlenbildungsprozesse anders (schneller) ablaufen, weil sich die Temperatur in den Höhlen ändert [1, 2] – allerdings bei offenen Höhlen weiterhin in Abhängigkeit von vielen anderen Faktoren [3]. Dass ich noch zu Lebzeiten von Öschingen durch das Kühle Loch bis Genkingen schlufe bleibt unwahrscheinlich.

Bienenforscher und NS-Regime

Der Standard hat seit Neujahr einen Artikel von Klaus Taschwer online, der Karl von Frischs Rolle während des NS Regimes behandelt.
http://derstandard.at/2000009906567/Der-Bienenforscher-und-das-NS-Regime
Taschwer hat hier einige seiner im Blog der Brights publizierten Posts zusammen gefasst und bezieht sich vor allem auf die Arbeit der Wissenschaftshistorikerin am MPI, Tania Munz.
Um es kurz zu machen: Es sieht nicht so aus, als müssten wir den Namen der Schule ändern.

Aufmerksamkeit

IMG_20141031_093726
Mir wäre es schlicht nicht aufgefallen, dass alle Hecken auf dem Schulgelände geschnitten wurden und die Büsche auf den Parkplätzen ebenfalls, hätte es Andi mir nicht gesagt. Dabei sieht es wirklich lichter aus.
IMG_20141031_081748
An dieser Stelle funktionierte meine Aufmerksamkeit auf Grund der Aufmerksamkeit von Daniel gleich vieeeel besser.
Ich hab die Snickers liegen lassen. Weniger, weil sie nicht gegessen gehören, sondern mehr, weil heute beim Serverwerkeln alles relativ rund lief. Derartige Nervennahrung muss aufgehoben werden für Notfälle.

Mal wieder: Handy

Die Frage, ob die Schule ein Handy einziehen darf, tauchte am Donnerstag bei mir im Unterricht mal wieder auf. Hier deswegen ein kurzer Überblick über die Literatur und Regelungen dazu:
Kurze Antwort: Ja – die Schule darf ein Handy einziehen, das entgegen den Regelungen in der Schulordnung verwendet wird. Die Schule darf auch ein Handyverbot aussprechen, selbst für Pausen. Die Schule kann auch verlangen, dass das Handy ausgeschaltet ist. Und: Die Schule kann, je nach Fall, bei Minderjährigen das Handy auch durch die Eltern abholen lassen. Allerdings muss das Handy am Ende des Schultages zurückgegeben werden. Ganz allgemein ist hier, wie bei allen Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen, die Verhältnismäßigkeit zu beachten. Das Einbehalten eines Handys über mehrere Tage (z.B. über das Wochenende oder über eine Ferienperiode) fällt im Normalfall nicht hierunter. Unsere Schule hat jedoch einen gemeinsamen Beschluss mit dem Elternbeirat gefasst, dass dies so gehandhabt werden kann.
Quellen:

Ich würde heftigst davon abraten bei uns an der Schule gleich mit dem Anwalt einzulaufen, wenn mal nicht alles glatt läuft, sondern dazu raten, das Gespräch zu suchen. Das funktioniert wunderbar. Nicht umsonst haben wir auch ein Konfliktmodell.
Denn: Wer einmal die formale Schiene fährt muss sich nicht wundern, wenn die Schule dann an anderer Stelle auch entdeckt, dass sie eine Behörde ist. Und dann lacht keiner mehr.

Stein

Mein altes Netz ist weg. 10 Jahre Basteln sind in der Tonne. Der Umstieg, den wir einst für Pfingsten planten ist vollbracht und ich bin mehr oder weniger raus. ServerG gehört nun voll und ganz Capo Daniel, ich bin nur noch Mitarbeiter. Nicht schlecht. Mit dem Mailserver, den Moodles und WordPressen, dem Portfolio und den ganzen Servern hab ich noch genug an der Backe und Daniel ist so oder so technisch ein Superheld, der de-facto in den letzten Jahren von sich aus alles managte … aber der Stein ist trotzdem gefallen.
Das Gefühl ist vergleichbar mit einem Gang über unseren Schulhof nach einem Wochenende. Da sieht es oft so aus:
IMG_20140907_095313
Ich sag was dazu, ich helfe auch beim Aufräumen mit – aber ich organisiere es nicht, ich lauf nicht den bösen Buben hinterher, ich stelle keine Nachforschungen an, ich reg mich nicht mehr so auf. Weil ich nicht muss.
Fühlt sich ganz gut an.

Okomod 3

Ne – heute schreibe ich noch nix zum eigenen Mailserver für die Domain kvfg.de. Ich werde erst mal noch ein paar Bilder aus der Schule los, deren Boden nun in Sekretariat und Lehrerzimmer im Grabstein-Look daher kommt.
IMG_20140829_092234
IMG_20140829_092311
Von diesen Beispielen einmal abgesehen sieht es im restlichen Schulhaus aus wie immer 😉
IMG_20140829_092341